JenaKultur-Label
Ort
Kino im Schillerhof
Helmboldstraße 1
07749 Jena

Telefon: +49 (0) 3641 2675075

Zur Webseite

Eduard Rosenthal - Fragmente eines Lebens

Film / Kino / Multimedia, Wissenschaft & Bildung

Filmplakat_Auszug
Filmplakat_Auszug
Dienstag, 20.10.2020 , 19:00 Uhr, Kino im Schillerhof
zur Übersicht

Eduard Rosenthal - Fragmente eines Lebens

Ein Film von Torsten Eckold nach Motiven des Buches "Eduard Rosenthal - ein Charakterporträt" von Dr. Dietmar Ebert

Mit Blick auf das Jubiläum der Verschmelzung der einstigen Fürstentümer zu einem demokratischen Land Thüringen im Jahr 2020 und Eduard Rosenthal als „Vater“ der thüringischen Landesverfassung entstand eine filmische Dokumentation, die in dieser Form erstmals die Lebensleistung und die bis heute nachwirkenden Einflüsse seines Wirkens sichtbar macht. Im Film wird anhand von Dokumenten erzählt, welche herausragende Rolle Eduard Rosenthal durch den von ihm vorgelegten Verfassungsentwurf, der mit wenigen Änderungen in den Folgejahren das erste demokratische Grundgesetz für Thüringen bildete, spielte.

Der Film versucht durch die Kombination von Erinnerungen, Reden und Briefen mit heutigen Bildern von Orten, an denen Eduard Rosenthal gewirkt hat sowie mit historischen Fotos und Autographen ein fragmentarisches Lebensbild des bedeutenden Rechtsgelehrten zu zeichnen. Der "Mut zur Lücke" erlaubt es, einzelne Begebenheiten seines langen Wirkens für die Stadt Jena und das Land Thüringen in eindrucksvollen Texten und Bildern zu erzählen, während andere Lebensstationen vollends ausgeblendet bleiben.

Für die Zuschauer wird Rosenthals Einsatz für die Jenaer Lesehalle und Leihbibliothek, seine Tätigkeit als erster Vorsitzender des Jenaer Kunstvereins und als geschätzter Professor der Juristischen Fakultät und zweimaliger Prorektor der Jenaer Unisversität plastisch erlebbar. 

Im Film wird anhand von Dokumenten erzählt, welche herausragende Rolle Eduard Rosenthal durch den von ihm vorgeslegten Verfassungsentwurf, der mit wenigen Änderungen in den Folgejahren das erste demokratische Grundgesetz für Thüringen bildete, spielte.

Sprecher*in: Ulrich Matthes, Max Landgrebe, Klara Pfeiffer

Buch: Dietmar Ebert | Bildgestaltung: Torsten Eckold | Montage: Torsten Cott | Ton: Christine Fürböck, Torsten Cott | Filmmusik und Sounddesign: Kay Kalytta | Musiker*in: Camelia und Marius Sima | Tonmischung: Simon Peter | Zweite Kamera: Christine Fürböck | Historische Beratung: Constanze Mann und Stephan Laudien | Filmwebseite: Lukas und Martin Fritzsche | Titelgrafik: Peter Mühlfriedel | Regie und Produktion: Torsten Eckold

 

Veranstaltungsort
Kino im Schillerhof
Helmboldstraße 1
07749 Jena

Veranstalter
mExtra Filmproduktion

Veranstaltungen
Januar
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Bildergalerie
Bildergalerie

Ort
Kino im Schillerhof
Helmboldstraße 1
07749 Jena

Telefon: +49 (0) 3641 2675075

Zur Webseite
JenaKultur-Label