JenaKultur-Label

Suchergebnisse

[[ outData.response.numFound ]] Suchergebnisse für [[ outData.currentKeyword ]] in Kategorie: [[ inData.CATEGORY ]]

Sortierung

Ihre Suche ergab keine Treffer.

Meinten Sie:

ID: [[ doc.id ]] clickCounter: [[ doc.clickCounter ]]

Online seit: [[ doc.onlineDate | convertSolrDate ]] Uhr

Kontakt
Villa Rosenthal
Eine Einrichtung von JenaKultur.
Mälzerstraße 11
07745 Jena

Tel. +49 3641 49-8281
Fax +49 3641 49-8005
villa.rosenthal@jena.de

Werkleitung
Jonas Zipf (Werkleiter)
Carsten Müller
Thomas Vogl

12. Jenaer Lyrikgespräch am 20. Januar 2020

Mit dem 12. Janaer Lyrikgespräch der FSU Jena startete die Villa Rosenthal in das neue Veranstaltungsjahr 2020.

Lyrikabend mit Lea Schneider.

Am 20. Januar 2020 luden Studentinnen und Studenten des Instituts für germanistische Literaturwissenschaft der Friedrich-Schiller-Universität Jena zum 12. Jenaer Lyrikgespräch in die Villa Rosenthal ein.

Lea Schneider, 1989 in Köln geboren, studierte Komparatistik, Sinologie, Soziologie und Linguistik in Deutschland sowie China. Als Mitbegründerin des Lyrikkollektivs G13 lotet sie die Möglichkeiten des Gedichts vom Schreiben im Kollektiv bis zum E-Book aus. Lea Schneiders Prosagedichte erkunden Machtgefüge, „Utopiegefahren“ und „Oblomophobie“, die eine Angst vor Denken und Tun bezeichnet. Auf eine geistreiche wie ironische Weise spiegeln und befragen ihre Texte die Gegenwart. Für ihre Gedichte und Übersetzungen aus dem Chinesischen erhielt sie zahlreiche Preise.

Beim 12. Jenaer Lyrikgespräch las Lea Schneider aus noch unveröffentlichten Gedichten ihres im Februar 2020 erscheinenden zweiten Gedichtbands Made in China.

Veranstaltungen
Februar
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 01
Kontakt
Villa Rosenthal
Eine Einrichtung von JenaKultur.
Mälzerstraße 11
07745 Jena

Tel. +49 3641 49-8281
Fax +49 3641 49-8005
villa.rosenthal@jena.de

Werkleitung
Jonas Zipf (Werkleiter)
Carsten Müller
Thomas Vogl
JenaKultur-Label