JenaKultur-Label

Suchergebnisse

[[ outData.response.numFound ]] Suchergebnisse für [[ outData.currentKeyword ]] in Kategorie: [[ inData.CATEGORY ]]

Sortierung

Ihre Suche ergab keine Treffer.

Meinten Sie:

ID: [[ doc.id ]] clickCounter: [[ doc.clickCounter ]]

Online seit: [[ doc.onlineDate | convertSolrDate ]] Uhr

Kontakt
Villa Rosenthal
Eine Einrichtung von JenaKultur.
Mälzerstraße 11
07745 Jena

Tel. +49 3641 49-8281
Fax +49 3641 49-8005
villa.rosenthal@jena.de

Werkleitung
Jonas Zipf (Werkleiter)
Carsten Müller
Thomas Vogl

Öffnungszeiten

Di 12 - 15 Uhr
Mi 12 - 19 Uhr
Do, Fr 10 - 15 Uhr
und nach Vereinbarung
(Mo und feiertags geschlossen)

Expertenjury wählt neue Clara-und-Eduard-Rosenthal-Stipendiatin

Nun ist auch das Vergabeverfahren abgeschlossen.

Das fünfköpfige Gremium, das nach der Vorjurierung am 4. Mai 2018 die künftige Stipendiatin benannte, wählte einstimmig nach qualitativen Gesichtspunkten anhand der Unterlagen aus, die von allen Bewerbern einzureichen waren.


Die Jury (Foto von links nach rechts: Katja Müller - Leiterin der Ernst-Abbe-Bücherei Jena | Ralf Schönfelder - Projektmanager des Lese-Zeichen e. V. Jena | Marcel Klett - kaufmännischer Geschäftsführer am Theaterhaus Jena | Peter Wawerzinek - Schriftsteller und ehemaliger Clara-und-Eduard-Rosenthal-Stipendiat | Prof. Dr. Nina Birkner - Institut für Germanistische Literaturwissenschaft der Friedrich-Schiller-Universität Jena) sagt über die Leseprobe und das Arbeitsvorhaben:


"Hannah Zufall kann Figuren schreiben. Mit Humor erzählt sie Kluges auf verschiedenen Ebenen, bisweilen auch mit Poesie und Lakonie – und ist dabei doch konkret."


JenaKultur gratuliert Hannah Zufall (Fissenebert) zum Clara-und-Eduard-Rosenthal-Stipendium für Literatur und Stadtschreibung, das erstmalig für die Dauer von 12 Monaten vom 1. August 2018 bis zum 31. Juli 2019 vergeben wird.

Hannah Zufall, geboren in Bielefeld, absolvierte von 2007 – 2012 als Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes ein Studium der Szenischen Künste an der Universität Hildesheim und Les arts du spectacle an der Université de Provence Aix-Marseille und schloss dieses mit einer Arbeit über Märcheninszenierungen für Erwachsene mit Auszeichnung ab. Von 2012 bis 2014 führten sie Regieassistenzen u.a. an die Schaubühne Berlin sowie das Festival Internationaler Neuer Dramatik (FIND). Ab Herbst 2014 promovierte sie am Institut für deutsche Literatur an der Humboldt-Universität zu Berlin. 2017 erschien „Der Ausbruch. Eine Käferromanze“.

Ihr bisheriges Schaffen sowie Arbeitsvorhaben für Jena wird die Clara-und Eduard-Rosenthal-Stipendiatin zu Beginn Ihres Stipendiums einer breiten Öffentlichkeit vorstellen.

Veranstaltungen
September
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
Kontakt
Villa Rosenthal
Eine Einrichtung von JenaKultur.
Mälzerstraße 11
07745 Jena

Tel. +49 3641 49-8281
Fax +49 3641 49-8005
villa.rosenthal@jena.de

Werkleitung
Jonas Zipf (Werkleiter)
Carsten Müller
Thomas Vogl

Öffnungszeiten

Di 12 - 15 Uhr
Mi 12 - 19 Uhr
Do, Fr 10 - 15 Uhr
und nach Vereinbarung
(Mo und feiertags geschlossen)

JenaKultur-Label