JenaKultur-Label

Suchergebnisse

[[ outData.response.numFound ]] Suchergebnisse für [[ outData.currentKeyword ]] in Kategorie: [[ inData.CATEGORY ]]

Sortierung

Ihre Suche ergab keine Treffer.

Meinten Sie:

ID: [[ doc.id ]] clickCounter: [[ doc.clickCounter ]]

Online seit: [[ doc.onlineDate | convertSolrDate ]] Uhr

Kontakt
Villa Rosenthal
Eine Einrichtung von JenaKultur.
Mälzerstraße 11
07745 Jena

Tel. +49 3641 49-8281
Fax +49 3641 49-8005
villa.rosenthal@jena.de

Werkleitung
Jonas Zipf (Werkleiter)
Carsten Müller
Thomas Vogl

Öffnungszeiten

Di 12 - 15 Uhr
Mi 12 - 19 Uhr
Do, Fr 10 - 15 Uhr
und nach Vereinbarung
(Mo und feiertags geschlossen)

Impressionen von der Vernissage: "Ist Eros der eben jetzt von mir beobachtete Planet?" am 18. April 2018

Gottlob Frege, Ludwig Wittgenstein und ((4x3)+1²) Versuche über die logische Struktur der Welt.

Mit Arbeiten von Joseph Daberning, Martin Ebner, Andreas Fogarasi, Bernhard Frue, Kathi Hofer, Roland Kollnitz, Ingo Nussbaumer, Wendelin Pressl und Markus Hofer, Anja Ronacher, Simon Wachsmuth, Anita Witek, Otto Zitko und Heimo Zobernig.
Zusammengestellt wurde die Schau von Gregor Schmoll.

Für die Villa Rosenthal war diese Ausstellungseröffnung etwas Besonderes, nicht nur weil erstmalig Künstlerinnen und Künstler aus Österreich im Haus ausstellen, sondern auch, weil die Ausstellung an das Wirken von Gottlob Frege und Ludwig Wittgenstein erinnern soll und im Jubiläumsjahr 2018 mit seinen zahlreichen Anlässen rund um zwei der bedeutendsten Köpfe der Analytischen Philosophie, hier im Haus ihre dritte Station macht. Insbesondere zu Frege sprach am Eröffnungsabend Herr Prof. Dr. Gottfried Gabriel.

Seien Sie in den kommenden Wochen herzlich auf einen Besuch in die Ausstellung eingeladen, denn sie vereint dreizehn herausragende Arbeiten aus den Genres Film, Video, Skulptur, Zeichnung, Fotografie, Malerei und Grafik einer jungen und jüngeren österreichischen Generation, die sich konzeptionell in der Tradition dieser analytischer Fragestellungen verorten lässt.

Und lassen Sie uns festhalten, dass die Frage nach der Abbildbarkeit der »Wirklichkeit«, nach »Sinn« und »Bedeutung« des Gezeigten und den daraus resultierenden Folgen bzw. Widersprüchen im Fokus der gezeigten Arbeiten stehen, wobei nicht versucht wird, eine Antwort zu finden, sondern vielmehr der Blick auf die Vielschichtigkeit der Fragestellungen gerichtet bleibt.

Veranstaltungen
November
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 01 02
Kontakt
Villa Rosenthal
Eine Einrichtung von JenaKultur.
Mälzerstraße 11
07745 Jena

Tel. +49 3641 49-8281
Fax +49 3641 49-8005
villa.rosenthal@jena.de

Werkleitung
Jonas Zipf (Werkleiter)
Carsten Müller
Thomas Vogl

Öffnungszeiten

Di 12 - 15 Uhr
Mi 12 - 19 Uhr
Do, Fr 10 - 15 Uhr
und nach Vereinbarung
(Mo und feiertags geschlossen)

JenaKultur-Label