JenaKultur-Label

Suchergebnisse

[[ outData.response.numFound ]] Suchergebnisse für [[ outData.currentKeyword ]] in Kategorie: [[ inData.CATEGORY ]]

Sortierung

Ihre Suche ergab keine Treffer.

Meinten Sie:

ID: [[ doc.id ]] clickCounter: [[ doc.clickCounter ]]

Online seit: [[ doc.onlineDate | convertSolrDate ]] Uhr

Kontakt
Villa Rosenthal
Eine Einrichtung von JenaKultur.
Mälzerstraße 11
07745 Jena

Tel. +49 3641 49-8281
Fax +49 3641 49-8005
villa.rosenthal@jena.de

Werkleitung
Jonas Zipf (Werkleiter)
Carsten Müller
Thomas Vogl

Öffnungszeiten

Di 12 - 15 Uhr
Mi 12 - 19 Uhr
Do, Fr 10 - 15 Uhr
und nach Vereinbarung
(Mo und feiertags geschlossen)

Clara-und-Eduard-Rosenthal-Stipendium für Literatur und Statdschreibung geht in die nächste Runde

Am Montag, dem 26. März 2018, fand die Vorjurysitzung in der Villa Rosenthal statt.

Die Ausschreibung für das Clara-und-Eduard-Rosenthal-Stipendium im Bereich Literatur und Stadtschreibung 2018/2019 wurde im Dezember 2017 erfolgreich abgeschlossen. Die Anzahl der zulässigen Bewerbungen hat sich nahezu verdoppelt. Erstmalig erhielt JenaKultur auch Unterlagen aus dem nicht deutschsprachigen Ausland, u.a. aus Usbekistan, Luxemburg und Südafrika.
Die Vorauswahl der/des künftigen Stipendiat(en)/-in wurde nun durch eine zweiköpfige Kommission getroffen: Dr. Alexander Löck vom Institut für Germanistische Literaturwissenschaft der Friedrich-Schiller-Universität Jena und Mario Osterland, Literat und Dichter sowie Mitorganisator der unabhängigen Lesereihe "In guter Nachbarschaft" (Jena/Weimar/Erfurt).

Aus der Gruppe der Bewerber wird im Mai 2018 die/der Stipendiat/in durch eine Expertenjury benannt. Das Gremium besteht aus folgenden Mitgliedern: Ralf Schönfelder, Projektmanager des Lese-Zeichen e. V. Jena, Peter Wawerzinek, Autor und ehemaliger Clara-und-Eduard-Rosenthal-Stipendiat, Prof. Dr. Nina Birkner vom Institut für Germanistische Literaturwissenschaft der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Katja Müller, Leiterin der Ernst-Abbe-Bücherei Jena sowie Moritz Schönecker und Marcel Klett, der künstlerischen sowie kaufmännsichen Geschäftsführung des Theaterhauses Jena.
Mit dem in 2017 überarbeiteten Clara-und-Eduard-Rosenthal Stipendium soll auch künftig einem/einer Stipendiat/-in die Möglichkeit gegeben werden, sich konzentriert der eigenen Arbeit im Bereich Literatur zu widmen – erstmalig ab August 2018 innerhalb einer zwölfmonatigen Residenz vor Ort. Der/die Stipendiat/-in wird sein/ihr literarisches Schaffen zu Beginn des Stipendiums öffentlich vorstellen.

Veranstaltungen
Juli
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 01 02 03 04 05
Kontakt
Villa Rosenthal
Eine Einrichtung von JenaKultur.
Mälzerstraße 11
07745 Jena

Tel. +49 3641 49-8281
Fax +49 3641 49-8005
villa.rosenthal@jena.de

Werkleitung
Jonas Zipf (Werkleiter)
Carsten Müller
Thomas Vogl

Öffnungszeiten

Di 12 - 15 Uhr
Mi 12 - 19 Uhr
Do, Fr 10 - 15 Uhr
und nach Vereinbarung
(Mo und feiertags geschlossen)

JenaKultur-Label